Bronzedolch Avalon
Bronzedolch  

3200 Jahre Geschichte.....

 
  
 
 
 
 

 
 
Bronzezeit trifft Moderne

Markus-Merlin hat ein außergewöhnliches Messer entwickelt: Den als historische Replik geformten Dolch mit der Bezeichnung AVALON. Ein kostbarer Dolch.

Die Gestaltung entspricht einem Originalfund aus dem Salzburg Museum, einem Bruchstück mit Griff (Fundort Nußdorf), das für den Entwurf maßgeblich war: Schon die vollendet geformte golden schimmernde Dolchklinge aus nahezu korrosionsfreier und hochfester Aluminiumbronze, handgeformt und von Hand feinst geschliffen und poliert ist ein brillanter Blickfang. Natürlich gibt es die Replik alternativ auch in der originalen Zinnbronzelegierung.

Die Klingenlänge von nahezu 300 mm steht in einem ausgewogenen Verhältnis zur Gesamt-länge von ca. 430 mm. 

Die Griffausarbeitung als massiver Vollgriff ist mit einem uralten Trinitätssymbol gezeichnet - das Originalstück wurde wohl als Gabe an die Flußgöttin gefertigt. Vom optischen Design her ist die Klingenfassung gearbeitet als wären Griff und Klinge vernietet. Durch den Guß aus einem Stück ist hier jedoch keine konstruktive Schwachstelle mehr zu befürchten. Abgerundet wird die Gestaltung des Dolchgriffes durch die angedeuteten Befestigungsnieten. Die Festigkeit und Zähigkeit des Materials macht diesen Dolch durchaus auch zum Gebrauchsgegenstand, z.B. für den Jäger.

 
 

 

Bronzedolch Avalon